Heidi Jäger lebt zusammen mit ihrer Partnerin tief im Westen Deutschlands. Dort streift sie jeden Tag mit ihrem Australian Shepherd Mischling durch den Wald und über die Felder. Neben dem Schreiben beschäftigt sie sich liebend gern mit ihrem Garten.

Die Bücher von Heidi Jäger findet ihr auf Amazon und Lovelybooks.


Das Buch kann als Taschenbuch überall im Buchhandel erworben werden.

  • Heidi Jäger: Alles nur gespielt?

  • ISBN: 978-3-750243-36-1

  • 236 Seiten, Verkaufspreis: 9,99 Euro

Als Vivian sich in einem Tierheim in einen flauschigen grauen Welpen verliebt, muss sie so tun, als wäre sie in einer Beziehung, um den Hund zu bekommen. Ihre Mitbewohnerin und Freundin Sabrina muss als "Freundin" herhalten. 

Vivian ist ziemlich in Sabrina verknallt und Sabrina ist heimlich in Vivian verliebt. Als ihre vorgetäuschte Beziehung ins Rampenlicht rückt, stellt sich die Frage, wie lange sie in der Lage sein werden, nur so zu tun, als ob sie verliebt sind.

"Alles nur gespielt?" ist ein heiterer Liebesroman über zwei Frauen, in dem auch ein süßer Welpe zu Wort kommt. Das Buch ist 41.000 Wörter lang und bietet ein Happy End ohne Cliffhanger. Explizite Sexszenen.


Das Buch kann als Taschenbuch überall im Buchhandel erworben werden.

  • Heidi Jäger: Hundeaugen lügen nicht

  • ISBN: 978-3-750202-40-5

  • 248 Seiten, Verkaufspreis: 11,99 Euro

Tyra Haines, die Leiterin des Tierheims, fühlt sich mit den von ihr betreuten Tieren absolut verbunden. Sie hat nur wenig Ressourcen und Mitarbeiter zur Verfügung, aber ihr Mitgefühl und ihre grenzenlose Geduld führen dazu, dass sie in ihrem Job voll aufgehen kann. Aber als das County beschließt, die Finanzierung des Tierheims drastisch zu kürzen, steht das Leben ihrer geliebten Schützlinge auf dem Spiel. Tyra ist bereit, alles zu tun, um ihr Tierheim und die Tiere, die sie liebt, zu retten.

Die Softwareingenieurin Jackie Keppel wagte den Schritt und adoptierte ein Pflegekind. Die siebenjährige Mia ist ein süßes Mädchen, zudem scharfsinnig und klug. Aber sie ist alt genug, um zu wissen, dass sie niemandem einfach so vertrauen kann und Jackie muss darum kämpfen, eine Beziehung zu ihr aufzubauen. 

Jackie erinnert sich an ihre Kindheit mit einem Hund und besucht mit Mia das Tierheim. Sie ist entschlossen, ihr die Liebe zu schenken, die sie nie von ihren eigenen Eltern bekommen hat. Im Tierheim trifft Jackie auf die schöne und unkomplizierte Tyra, die Gefühle hervorruft, von denen sie dachte, sie längst verdrängt zu haben - auf Frauen zu stehen.

Jackie besucht immer wieder das Tierheim, nur um Tyra sehen zu können. Als sie von den drastischen Budgetkürzungen erfährt, die das Tierheim in seiner Existenz bedrohen, stellt sie fest, dass ihr sowohl das Tierheim als auch die leidenschaftliche Frau, die es leitet, etwas bedeuten. Aber kann Jackie die Folgen der Bigotterie ihrer Eltern überwinden? Und kann Tyra einen Weg finden, das Leben der Tiere zu retten?

"Hundeaugen lügen nicht" ist ein unbeschwerter F/F-Liebesroman mit einem süßen Welpen und anderen Hunden. Das Buch ist 50.000 Wörter lang und bietet ein Happy End ohne Cliffhanger. Explizite Sexszenen.


Frau.jpg

Claudia und Miriam sollen drei Monate gemeinsam in einer Blockhütte verbringen. Es geht um viel Geld, dass sie gewinnen können und die Reality-Show kennt nur eine Regel: Sie dürfen sich nicht verlieben. 

Claudia kann das arrogante Supermodel kaum ertragen, aber Miriam will den nervigen Bücherwurm bloß verführen. Werden sich diese Junggesellinnen am Ende der Dreharbeiten gegenseitig hassen? Oder werden sie am Ende alle Regeln brechen?

in Planung